Dienstag, 4. November 2014

Die OP und Tag 1 danach

Hallo meine lieben Leser ^-^
Nach ein produktiven Pause melde ich mich zurück. Ich hoffe ihr seid mir nicht böse, aber ich hatte ein wenig zu tun. Aber jetzt bin ich ja wieder da ^^
Nun ja, also gestern hatte ich ja die OP, bei der mir die rechten beiden Backenzähne entfernt wurden (für die, die gerne wissen würden warum: mein Kiefer ist zu klein). Um 11 sollte ich eigentlich drankommen, aber wie das ja bei Ärzten meistens so ist, wurde es später. Wann genau weiß ich auch nicht mehr, aber ich denke, dass das jetzt keine Rolle spielt... Vor mir war noch ein Mädchen dran, das ungefähr so alt war wie ich. Bei ihr wurden anscheinend die Weisheitszähne entfernt. Aber so genau weiß ich das nicht... Jedenfalls kam ich dann nach ihr dran. Und ganz ehrlich: ich war viel nervöser als vor allen Vorträgen in der Schule zusammen... Die Ärztin wollte noch wissen, ob ich denn irgendwelche Medikamente nehme und sonstiges. Danach erklärte sie mir, wie das ganze ablaufen wird... Und dann ging es auch schon los. Ich wurde in ein Zimmer geschickt, in dem sich eine Liege (mit meinen Bettlaken drauf), ein Tisch mit einigen (ich glaube medizinischen) Sachen lag, und weitere Möbel befanden (tut mir leid, aber ich kann mich nur an die Liege und den Tisch erinnern). Ich legte mich auf die Liege, eine Helferin deckte mich zu, und die Ärztin fing auch schon an. Erst desinfizierte sie die Stelle an meinem rechten Arm, wo man Blut zieht, dann steckte sie eine Art Nadel rein, und einen kurzen Moment später verabreichte sie mir auch schon das Narkosemittel, in dem sie es in die Nadel füllte (oder so ähnlich. Genau weiß ich es nicht, da ich bei sowas nicht hingucken kann. Ich habe nur gemerkt, dass etwas in meinen Arm gefüllt wurde). Währenddessen sprach die Ärztin mit mir, und ich sollte an was schönes denken, um dann davon zu träumen. Also sprach ich vom Linkin Park Konzert, das nächsten Mittwoch stattfindet... Nun ja, das Narkosemittel begann zu wirken, da mir auf einmal die Augen zufielen und ich mich allgemein sehr müde fühlte... Ich träumte tatsächlich von Linkin Park (und auch von Animal Crossing :D)...
Als ich wieder aufwachte, befand ich mich in einem anderen Raum, und mein Vati saß rechts von mir. Ich merkte, dass sich mein Mund irgendwie leer anfühlt... Aber ich war viel zu müde, um weiter darüber nachzudenken. Also machte ich meine Augen wieder zu und schlief weiter. Doch nach einer Weile wurde ich allmählich wach, und durfte mich hinsetzen. Eine Helferin entfernte noch die Nadel von meinem rechten Arm, und danach durfte ich nach Hause. Mein Vati kaufte mir noch ein wenig Babynahrung, da ich nichts anderes außer weicher Kost essen darf. Zuhause angekommen, legte ich mich erstmal aufs Sofa und schlief ein wenig... So ging das eigentlich den ganzen Tag. Ich habe echt nichts anderes gemacht, außer in meinem Bett zu liegen. Mal habe einen Manga gelesen, dann mal was getrunken (durfte ich aber erst ab um 4), dann mal auf mein Handy geguckt, aber ansonsten... Aber schön war der Tag gestern nicht. Mir tat alles weh, ich war total schlapp und mit meinen Nerven total am Ende... So viel zu gestern...
Der Tag heute verlief bis jetzt besser. Zwar fühle ich mich immer noch total fix und fertig, aber es ist nicht mehr so schlimm wie gestern. Außerdem fühle ich mich wesentlich wacher als gestern. Das einzige, was eigentlich unverändert ist, ist das Hungergefühl. Ich habe nämlich echt überhaupt keinen Hunger, und das, obwohl ich eigentlich gar nix esse... Mit dem Trinken ist es besser. Ich habe ganz normal Durst, wie immer eben...
Naja, ich werde jetzt meine Mangas lesen ;)
Also dann, einen schönen Tag euch allen und bis bald
Eure Anna ^-^